Feinster Obstbrand von der Spreewälder Streuobstwiese
Feinster Obstbrand von der Spreewälder Streuobstwiese 

Strom und eine Schapsidee

Wir,

 

Hans-Georg Zubiks

gelernter Elektriker, Elektromeister, seit 1992 mit eigenem Handwerksbetrieb

 

Katrin Zubiks

gelernt Koch, viele Jahre in der Gastronomie tätig, nach der Wende kaufmännische Umschulung, jetzt mit im Handwerksbetrieb tätig

 

Julia Zubiks

gelernt Kaufmännische Assistentin im Fachbereich Fremdsprachen, jetzt mit im Handwerksbetrieb tätig

 

 

 

Wie alles begann:

 

2010 wurde uns eine Streuobstwiese angeboten. Der Familienrat tagte kurz und wir haben uns für diese Obstwiese entschieden.

 

Viele Jahre haben wir Saft pressen lassen, so 800 bis 1000 Flaschen im Jahr.

 

Irgendwann war es dann zu viel Saft.

Eine Idee mußte her.

 

"Und plötzlich weißt Du, es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen"

 

Idee: Wir machen Schnaps aus unserem Obst.

 

Wir haben unser Obst eingemaischt und sind mit den Fässern nach Dresden gefahren und haben uns dort in einer Brennerei eingemietet.

 

Es kam die Erkenntnis, das muss anders gehen, der Weg ist zu weit.

 

Wir kaufen jetzt eine eigene Brennanlage!

 

Auf ebay wurde eine gebrauchte Abfindungsbrennanlage entdeckt.

 

Hals über Kopf, jetzt los, die Gelegenheit ist günstig.

 

Nach vielem hin und her, einigen Tiefschlägen, vielen gelassenen Nerven und einer dicken Akte...

Der Zoll wollte nicht so wie wir uns das gedacht haben.

 

Folge: Diese Anlage wurde wieder verkauft.

 

2016 legten wir uns eine neue Verschlussbrennanlage der Fa. Holstein zu. 

 

Georg belegte unzählige Brennerkurse.

Katrin und Julia besuchten Sensorik-Lehrgänge.

 

Räumlichkeiten wurden hergerichtet und nun verarbeiten wir unser Obst zu feinen Obstbränden in unserer eigenen Brennerei.

Wir pressen auch Apfelsaft aus unseren Äpfeln.

 

Seit 2019 imkern wir und wieder wurden Lehrgänge besucht.

 

Die Bienen stehen auf unseren Obstwiesen und sind sehr fleißig.

Der Honig wird verkauft und gebrannt.

 

Julia hat 2019 in Landshut eine Ausbildung zum Baumwart absolviert.

 

Sie darf sich jetzt "Bayrischer Baumwart" nennen.

 

Nur mit Ihren Vorkenntnissen als Dorfkind hat sie das toll hin bekommen und weiß jetzt was man auf einer Obstwiese alles zu erledigen hat: Veredeln, Pflanzen, Pflege, Schnitt.

Sie kann es und macht es und wir, die Eltern, sind Stolz.

 

 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hofbrennerei Zubiks